Archive | Oktober, 2010

Roger Federers Spuren

Roger Federers Spuren

Roger Federer beeindruckt mit seinen Leistungen als Sportler und seiner gewinnenden Persönlichkeit. Jetzt hinterlässt er mit unserer Hilfe dauerhaften Eindruck: Für den Kaffeemaschinen-Hersteller Jura durften wir Roger Federers Hand- und Fussabdrücke in Bronze verewigen. Die «Andelfinger Zeitung» schrieb den Artikel Beim Gipsabdruck mit Roger Federer plaudern zum Thema. Glanz und Gloria zeigt in einem TV-Beitrag Bilder …

Unser neuer Webauftritt

Wir freuen uns, Ihnen unsere neue Webseite zeigen zu können. Zwar ist die Seite aus einem Guss, aber noch lange nicht fertig. Und das ist auch gut so, denn wir wollen Sie in Zukunft über laufende Projekte, interessante Arbeiten oder Veranstaltungen informieren. Schauen Sie also immer wieder mal hier auf www.bruendler-kg.ch rein

Hier entsteht Kunst

Hier entsteht Kunst

Wo lassen renommierte Künstler ihre Entwürfe zum Leben erwachen? An einem Ort, dem sie Vertrauen schenken. In einer Werkstatt, die ihnen Sicherheit vermittelt. Bei einem Team, das mit grosser Erfahrung, gekonntem Handwerk und höchster Sorgfalt arbeitet. Zahlreiche Kunstschaffende haben in der Kunstgiesserei Bründler einen Partner gefunden, der ihre Skulpturen perfekt realisiert. «Ihrem guten Ruf gerecht …

Der Qualität verschrieben

Der Qualität verschrieben

Die Kunstgiesserei Bründler hat sich auf Bronzegüsse spezialisiert, führt aber auch Restaurierungen routiniert und professionell durch. Ihr Handwerk üben die Fachmänner mit Präzision und Hingabe aus. Stets mit dem Ziel vor Augen, den hohen Ansprüchen ihres kunstschaffenden Klientels gerecht zu werden. «Jeder Guss trägt die Handschrift des Künstlers bis in kleinste Detail.»

Der Tradition verpflichtet

Der Tradition verpflichtet

Es gibt Dinge, die man lernen muss. Und es gibt Dinge, die einem in die Wiege gelegt werden. Für Richard und Andreas Bründler jr. gilt beides. Sie haben das Giesser-Handwerk erlernt und mit wachsender Berufserfahrung perfektioniert. Die Leidenschaft und das Talent zum Kunstgiessen haben Sie von ihrem Vater. Giessermeister Andreas Bründler sr. hat den Familienbetrieb …

Das Handwerk verinnerlicht

Das Handwerk verinnerlicht

Wenn 150 kg Bronze im Tiegel schmelzen, um als 1100 Grad heisse Flüssigkeit die Gussform zu erobern, dann rückt die Geburtsstunde der Skulptur in greifbare Nähe. Doch zuerst hat sie das traditionelle Wachsausschmelzverfahren zu durchlaufen. Die Kunstgiesserei Bründler arbeitet mit dieser aufwändigen und bewährten Methode, die den perfekten Bronzeguss von Originalen ermöglicht, die in Wachs, Ton, …

Das Wachsausschmelzverfahren in 5 Schritten

Das Wachsausschmelzverfahren in 5 Schritten

1. Silikon-Negativ erstellen Ein Künstler formt sein Original aus dem Material, das ihm am besten zusagt und die gewünschte Oberflächenstruktur erzielt; z.B. Wachs, Ton, Gips etc. Das Original wird mit einer feuchten Tonschicht eingepackt. Die Stützformen werden eine nach der anderen aus Gips hergestellt. Der Ton wird entfernt und der Raum zwischen Original und Gipsform wird …

Kreative Auftraggeber

Kreative Auftraggeber

  Wir besitzen das Privileg, für Kunstschaffende arbeiten zu dürfen. Für individuelle Persönlichkeiten, die mit Talent, Hingabe und Können am Werk sind. Dies spornt auch uns zu Höchstleistungen an. Jede Skulptur ist einzigartig, jeder neue Auftrag eine Herausforderung, der wir uns gern stellen. U. a. für folgende Künstlerinnen und Künstler durften wir bereits unser Präzisionshandwerk …

Bronzezeit

«Der Bronzeguss ist neben der Kaltbearbeitung der Bronze der wichtigste Produktionsprozess der Bronzezeit, da er nach und nach die Produktion der Steingeräte ersetzt. Von grossem Vorteil ist die Wiederverwendbarkeit des Metalls, das sich beliebig oft wieder einschmelzen lässt.» (Quelle: Wikipedia)

Lange Tradition

«Der Bronzeguss geniesst eine lange Tradition, die in ihren Wurzeln bis in das Neolithikum zurückreicht. Im 4. vorchristlichen Jahrtausend haben Menschen begonnen, Kupfer zu schmelzen und zu giessen. Erste Nachweise für gegossenes Kupfer in Mitteleuropa sind Tiegelfunde aus der Pfyner Kultur, Schweiz. Ab etwa 2200 v. Chr. taucht Zinn-Bronze regelmässig in Mitteleuropa auf.» (Quelle: Wikipedia)